Bericht mit Bildern

10.06.17

Open-Air-Gottesdienst

Gemeinden in und um Dresden

Wunderbares Wetter, ein durchaus unbequemer Gast mit klaren Worten, offene Bekenntnisse mit Tiefe und schonungsloser Ehrlichkeit, ein Posaunenchor, Luther und viele nette Leute ...










Musik und Lobpreis mit Liedern aus der Zeit unserer Großeltern und unserer Kinder heute











Der Text zur Verkündigung: Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. (Jesaja 40, 31)













Bunt zusammengewürfelt und mit ganzem Einsatz: der klanggewaltige Bläserchor





Ganz persönliche Glaubensgeschichten, Hoffnungen und Wünsche an unsere Kirche gelesen, rezitiert, erzählt oder sogar in Versform gereimt.











Luther (16. Jh), Conradi (19. Jh), Böttcher (20. Jh), ein Mensch von der Straße (21. Jh) und deren jeweiliges Religionsverständnis frei erfunden und wortreich dargestellt von Johannes, Andreas, Simon und Nils









Der Text zur Verkündigung am Nachmittag: Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben. Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird preisgegeben. Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.

Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus einbrechen lassen. Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint.
(Matthäus 24, 40 - 44)



Wir danken Lothar Träder aus Darmstadt herzlich für seine Offenheit, seine ehrlichen Bekenntnisse und von Herzen kommenden Emotionen, manch ungeschönte Kritik an der Kirche, seine Arbeit an den genannten Bibeltexten, die Bezüge zur Gegenwart und zu einem persönlichen Christsein, für die unmissverständliche und eindringliche Art seiner Verkündigung. 



Ein wunderbarer Tag in Gemeinschaft, mit Denkanstößen, vielen Gesprächen, mit Musik, gutem Essen und reichlich Sonnenschein entlässt die Gäste des diesjährigen Open-Air-Gottesdienstes auf dem Sonnenhof.


(Fotos: LU)