Bericht mit Bildern

15.02.15

Wanderung

Gemeinde Dresden-Adventhaus

Am 15. Februar fand unsere erste Gemeindewanderung im neuen Jahr statt.




Dazu trafen sich etwa 25 Personen – darunter drei Kinder – im Nesselgrund, am Rand der Dresdener Heide. Da es einen Tag nach Valentin geschah, waren keine jungen Ehe- oder Liebespaare zu erwarten.





Wir wanderten zunächst im Priesnitztal, später über manchen Hügel und Grund zum Rastplatz Ludens Ruhe. Gleich neben dem Aufstieg befindet sich eine Quelle, die wir aber verpassten.



Wenige Meter unterhalb der Sitzbänke befindet sich eine sehr festgefügte Blockhütte mit wunderbarer Aussicht. Sie ist sehr liebevoll gepflegt, sauber, und enthält eine Art „Gipfelbuch", in welches wir uns natürlich eintrugen. Schade nur, dass manche Idioten vollkommen Sinnloses hineinschmierten.







Auf dem Heimweg ging es nochmals auf kleineren Wegen über verschiedene Brücken, hier eine davon.




Die Spannung steigt, es geht aufwärts, denn jetzt kommt die Sensation:



Der Priesnitzwasserfall. Es war nicht ratsam, unter dem stürzenden Wasser hindurch zu gehen, wie man das von anderen Wasserfällen gewöhnt ist.



Ein letzter, schöner, aber von uns ungenutzter Rastplatz. Wir empfehlen diese Wanderung weiter. Nach reichlich sieben Kilometern war sie zu Ende. Das Wetter war angenehm wandermäßig. Dank dem Organisator. Er ist auf dem ersten Bild in Abseitsposition zu sehen.

Text und Fotos: JG