Bericht mit Bildern

Sonntag | 16.08.09

12. Löbtauer Kinderstraßenfest

Gemeinde Dresden-West

Auch für dieses Jahr war im Stadtteil Dresden-Löbtau das bereits zur Tradition gehörende Kinderstraßenfest geplant – organisiert von der Adventgemeinde Dresden-West gemeinsam mit der Dresdner Adventjugend.


Es scheint fast unmöglich, in Dresden Terminüberschneidungen zu vermeiden. Dieses Jahr hieß es für unser Löbtauer Kinderstraßenfest: zeitgleich das große Dresdner Stadtfest. Doch wir hatten keine Wahl. Und so begannen mitten in den Ferien die eigentlichen Vorbereitungen des Straßenfestes.

Sonntag früh, neun Uhr. Nach einem wunderbar sommerlichen Samstag hatte die Nacht kaum Kühlung gebracht. Schon jetzt war klar, dass es ein sehr heißer Tag werden würde. Schwitzen war angesagt, literweise Wasser trinken, Sonnenbrand, Schufterei. Was tut man nicht alles...







Gegen Mittag brüteten inzwischen Temperaturen um 30 Grad im Schatten. Aber die wichtigsten Vorbereitungen waren abgeschlossen. Zeltdächer, Planen und Schirme als Sonnenschutz konnte es nicht genug geben. In der Küche wurden Unmengen Kuchen geschnitten und ungeachtet der Wettervorhersage feinster heißer Kaffee gebrüht. Kurz vor zwei tauchten die ersten Familien auf – trotz Hitze und Stadtfest...



Den jungen Besuchern schien die Witterung jedenfalls kaum etwas anhaben zu können. Sie hatten nur Augen für den Riesen-Wurmjet, der zudem höllischen Lärm produzierte, zerrten ihre Eltern zu den prächtigen Pferden und wollten gar nicht mehr aus dem Sattel, angelten Fische aus herrlich frischem Wasser, tobten mit unbändiger Freude durch die glühendheiße Hüpfburg, erstürmten die Bastelstände mit den vielen wunderbaren Angeboten, erkämpften sich wichtige Punkte bei den Sportspielen oder ließen sich die Gesichter fröhlich bunt bemalen...





Langsam begann auch der Nachmittag den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Arbeit zu bereiten. Appetit machte sich zunehmend bei kleinen und großen Gästen bemerkbar. So stieg für leckerstes Dresdner Kugelfruchteis, für die vielen selbstgebackenen Kuchen und die kühlen Getränke deutlich der Absatz. Und zwischendurch musste man schnell wieder zum Wurmjet oder Riesenseifenblasen machen oder endlich mal Kistenklettern oder schnell zum Kellerkino gehen oder doch mal mit Pfeil und Bogen schießen oder am Maldampfer ein kleines Kunstwerk gestalten oder oder oder...











So spannend könnte ein schöner Tag für jedes Kind fast endlos sein – ungeachtet dessen, dass eine ganze Reihe fleißiger Helfer tüchtig zu wirbeln haben. Doch wenn es am Schönsten ist, soll man ja bekanntlich aufhören.
Deshalb hatten wir für dieses Fest für den Abschied noch jemanden Besonderen eingeladen: den singenden Geschichtenerzähler Volkmar Funke. Oder war es ein geschichtenerzählender Liedermacher? Ja, wie war das eigentlich mit seinem stillen Lieblingsplatz zwischen der alten Dorfkirche und dem kleinen Bauernhaus? Und welchen Namen hatte die alte Holzkiste?...





Es scheint fast unmöglich, in Dresden Terminüberschneidungen zu vermeiden. Vielleicht ist das aber gar nicht nötig. Denn Dresden bietet Platz genug, und Eltern wollen für ihre Kleinen nicht immer die ganz großen Events. Manchmal suchen sie den überschaubaren Raum, etwas Nähe und Vertrautheit, ein Gespräch, das Wiedersehen, etwas Entspannendes für sich und ihre Familie.



Ein herzlicher Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern, die an diesem wunderschönen Tag auch hätten baden oder zum Dresdner Stadtfest gehen oder einfach bei der Hitze zu Hause bleiben können. So aber war ein schönes Miteinander im Stadtteil Löbtau möglich geworden.

Dankeschön auch all den Firmen, Institutionen und Förderern, die meist im Hintergrund dieses Fest zum wiederholten Male unterstützt haben.

Naja, und für das Wetter und die vielen kleinen und großen Besucher sind wir natürlich auch dankbar und freuen uns, dass dieses Fest nicht umsonst vorbereitet worden ist. Es war wieder eine gesegnete Zeit!



Die bisherigen Förderer des Löbtauer Kinderstraßenfestes sind:

  • Jugendamt der Stadt Dresden
  • Stadtjugendring e.V.
  • Ordnungsamt und Straßentiefbauamt
  • B.A.S. Verkehrsabsicherung

  • Mario Sempf, Nordisches Märchenkämmerlein
  • Kinderschminken Simone Löwe
  • LEHMANN Zugangstechnik
  • Elch Adventure Tours
  • JACQUES` Weindepot
  • Kletterverlag Jürgen Schmeißer
  • FERNWEGS Reiseausrüster
  • LEX Autovermietung
  • BUCHBINDER Autovermietung
  • Spedition Bartsch & Weickert
  • QUILOMBO Eine-Welt-Laden
  • C&T Frank Veranstaltungsverleih
  • ASPHALTCOWBOYS Reiterhof Picl
  • HW Transport- und Getränkemarkt
  • Autohaus SACHSENGARAGE
  • Mocca-Milch-Eisbar | Saalhausener Straße

  • Dresdner Neueste Nachrichten
  • Löbtauer Anzeiger
  • Wochenkurier
  • Sächsischer Bote
  • Sächsische Zeitung

  • etwa 45 ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    der Adventgemeinde Dresden-West und der Adventjugend Dresden
  • etwa 15 bis 20 Freunde und Nachbarn

(Fotos: AU, LU | Text: LU)