Platzhalter
 

Text des Monats

Von Erntesegen und Neuanfängen

Während dem Kalender nach in diesen Tagen Erntedank gefeiert wird, sind wir doch alle mehr oder weniger damit beschäftigt, nach Urlaub und Sommerloch wieder in ein neues Arbeitsjahr hineinzufinden, den Anschluss zu suchen und Grundlagen zu legen für neue Ernten, für unser Weiterkommen, für unsere Pläne. Ernte und Neubeginn fallen bei uns zusammen – doch beides will für sich erlebt sein. Und beides ist nicht selbstverständlich.

Die Wissenschaft scheint in unserer Wahrnehmung längst garantieren zu können, dass geerntet wird. Agrarwissenschaft, Biologie, Meteorologie, Geologie etc. machen ernst zu nehmende Ernteausfälle zumindest in unseren Breiten kaum wahrnehmbar. Das Ernten ist die selbstverständliche Folge des Säens. Erntedank ist dann wohl der Moment, in dem man anstandshalber innehält, um „danke“ zu sagen für das, was man längst eingeplant hatte.

Eingeplant ist für uns wohl auch der „Erfolg“ an sich. Er ist es dann, was wir für Segen halten. Doch Segen bedeutet nicht das Gelingen meiner Pläne. Segen ist vielmehr eine Lebenskraft, die mich im Vertrauen auf Gott beginnen und säen lässt, ohne dass ich den Ausgang kenne. Dies ist möglich, wenn ich diesen Gott kennenlerne als den, der schon sein Ja zu mir gesprochen hat, lange bevor sich zeigt, worauf mein Menschenleben hinausläuft. Und er tut es auch dann, wenn mein Leben von Brüchen, misslungenen Ernten und nicht aufgegangener Saat gezeichnet ist.

So kann Luther der Überlieferung nach den erstaunlichen Satz sagen:  „Selbst wenn morgen die Welt unterginge, würde ich noch heute ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Segen heißt, im Vertrauen auf Gottes unbedingtes Ja zu mir meinen Weg zu gehen – auch ins Ungewisse hinein und auch dann, wenn manche Saat nie aufgehen wird. Dieses Bewusstsein lässt uns immer wieder neu graben und säen – und auch im vollen Sinne den Moment der Ernte genießen.

MW
 

Kalender

Oktober 2014
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 24 25
26 27 28 29 30 31  

in Dresden-Striesen

Adventhaus
Dresden

Haydnstraße 16
01309 Dresden

in Dresden-Löbtau

Gemeindezentrum
Dresden-West

Poststraße 13
01159 Dresden

in der Umgebung

Dippoldiswalde >>
Meißen
Pirna
Radeberg >>
Radebeul
Weinböhla