Platzhalter
 

Text des Monats

Gott loben

Es ist Mai. Die Sonne ist noch nicht richtig aufgegangen, da singt, pfeift, zwitschert, trillert es in allen Tonarten um die Wette. Als ob  die verschiedenen Vögel – jeder nach seiner Art – ein Konzert geben wollten. Wie wunderbar hat der große Schöpfer diese kleinen Sänger geschaffen. Sieh mal in einem Vogelbuch nach, und du wirst staunen über die Vielfalt in der Vogelwelt.

In der Bibel steht: „Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie?“ (Matthäus 6,26.)

Deshalb sollten wir ihn noch viel mehr loben als sie. Du fragst: Wie kann ich das? Nun, wie machen es eigentlich die Vögel? Sie lassen einfach ihre Stimmen erklingen, die Gott in sie hineinlegte.

Doch wir Menschen sind noch viel wunderbarer erschaffen als die farbenprächtigsten Vögel – nämlich nach dem Bilde Gottes. Dafür dankt der Psalmist: „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“ (Psalm 139,14.)

Das heißt, dass er uns – jedem! – vielerlei Gaben gegeben hat. Mit denen sollen wir unseren herrlichen Schöpfer gern und ganz bewusst loben, indem wir sie zu seiner Ehre gebrauchen. Ein Vers im Psalmbuch sagt das deutlich: „Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja!“ (Psalm 150, 6.)

Du ehrst und erfreust deinen Schöpfer, wenn du ihn lobst. Und deine Liebe zu Gott und deinen Mitmenschen ist das allerschönste Gotteslob.     

HB


 

Kalender

Mai 2015
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 30
31  

in Dresden-Striesen

Adventhaus
Dresden

Haydnstraße 16
01309 Dresden

in Dresden-Löbtau

Gemeindezentrum
Dresden-West

Poststraße 13
01159 Dresden

in der Umgebung

Dippoldiswalde >>
Meißen
Pirna >>
Radeberg >>
Radebeul
Weinböhla